R I L K E

mystisch. intim. spannend.

 

Stimme, Gesang: Krista Posch
Akkordeon: Maria Reiter

"Rainer Maria Rilke (1875 bis 1926) hat so viel geschrieben und wird immer wieder gelesen - gesprochen - versprochen - benutzt - verkitscht - vertont. Jeder kenntRilke ... und kennt ihn doch nicht. Er ist Poet, Lyriker, Erzähler, Dichter, Liebender, Seher und vieles mehr... für jeden wohl etwas Anderes...

Nun also gibt es ein RILKE-Programm auch von mir.

Ich habe lange in seinen Werken gewühlt, und intuitiv ist eine Auswahl entstanden zwischen Bekanntem und kaum Bekanntem, zwischen Hellem und Dunkeln, Leichtem und Mysteriösen ... Der Panther wird auf Kreon treffen, Eurydike auf den Schauenden, Orpheus auf Gottes Hand, Nachtmenschen auf Engel, Rilke auf eine junge Frau, und wenn der Sommer sehr groß war, wirdauch Alkestis sich ausruhen dürfen.

Mit Maria Reiter habe ich schon zwei Mal sehr gerne, intensiv und erfolgreich zusammengearbeitet: Einmal in unserem literarisch-musikalischen Duo-Programm (HIMMELS)MACHT LIEBE! und dann in meinem Chanson-Programm EROGENE ZONE, mit vierköpfiger Band."
Krista Posch

"Als ich die Schauspielerin Krista Posch das erste Mal sah, trug sie ein schlichtes, schwarzes Kleid und eine Schwanenfeder im Ohr. Sie sang - von Peter Ludwig am Klavier begleitet - das Lied vom späten Mädchen und den Schwänen. Diese Gesamterscheinung samt sprödem Charme haute mich um. Das war bei einer BR-Aufzeichnung vom Brettl aus dem Lustspielhaus, bei dem ich quasi zur Hausband gehörte. Ich wünschte mir dringend nähere Bekanntschaft, und daraus ergab sich sowohl unser Duoprogramm "Himmels Macht Liebe",als auch ein Quartettprogramm namens "Erogene Zone", bei dem sie einen pinken Overall trug, was sie sich durchaus leisten konnte. Dann gingen wir wieder eine Zeitlang unserer Wege, um uns jetzt bei diesem Rilke-Programm erneut zu begegnen."
Maria Reiter

musicsinger auf Soundcloud:
- Der Schauende
- Kindheit
- Aus 1. Duineser Elegie
- Schubert und Brief
- Fortezza Piazzolla

Termine

Fr, 02.02.2018 20:00
Unterföhring, Bürgerhaus