Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch

Von Michael Ende

 

Erzählt von: Stefan Wilkening
Auf dem Akkordeon musikalisch begleitet von: Maria Reiter

 

Silvester. Der geheime Zauberrat Beelzebub Irrwitzer und seine Tante, die Geldhexe Tyrannja Vamperl, sitzen ganz schön in der Klemme: Sie haben ihr Jahressoll an bösen Taten noch lange nicht erfüllt, und es ist im wahrsten Sinne des Wortes fünf vor zwölf! Wie sollen sie in einer einzigen Nacht all ihre Rückstände aufarbeiten? Nur ein besonders gemeiner Plan kann ihnen jetzt noch helfen, den Rückstand aufzuholen. Und Tyrannia weiß auch schon, wie sie und Irrwitzer ganz schnell erfolgreich sein können …

Maria Reiter (www.mariareiter.de )stammt aus Oberbayern und entdeckte mit fünf Jahren das Akkordeon und das Lesen.
Beides erwies sich als folgenschwer. Neben zahlreichen CD-Aufnahmen und Uraufführungen in diversen Kammermusikformationen mit Freude an sprechender Musik, zieht es sie zu musikalischer Sprache.

Sie teilt sich die Bühne mit Schauspielern wie u.a. Michael Heltau (am liebsten im Burgtheater), Konstantin Wecker, Michaela May, Stefan Wilkening, Rufus Beck, Salome Kammer, Senta Berger u.v.a. Sie war Preisträgerin beim intern. Kammermusikwettbewerb 1995 in Düsseldorf mit Cosi fan Tango, seinerzeit mit Rudi Spring, Klavier/Komposition und Marianne Kirch, Tenorhackbrett. Spring schrieb u. a. etwa 300 Minuten Akkordeonmusik für M.R., (Solo, Vokal,- und Instrumentalkammermusik, sowie Bearbeitungen und Orchesterintegration).

Auf vier Kontinenten war sie bereits musikalisch unterwegs (nicht: in Afrika, Ozeanien und der Antarktis), auf zwei Einweihungskonzerten von Philharmonischen Häusern war sie zu hören (Singapore und Essen), sie spielte in der Ägyptischen Tempelanlage des Metropolitan Museum of Art (NY), bei Plattlerproben beim Neuwirt in Sachsenkam, im Eiffelturm, auf dem Festival von Hue/Vietnam, im Burgtheater und in der Staatsoper in Wien (dort auch im Musikvereinsaal).
Ein Akkordeon darf schließlich an keinem Ort der Welt und des menschlichen Treibens fehlen.

Seit mehr als 10 Jahren zählt Stefan Wilkening (www.stefanwilkening.de) zu den prägenden Stimmen des Bayerischen Rundfunks. Zu seinen Familienprogrammen zählen u.a. "Biene Maja", "Jules Verne", "Till Eulenspiegel", "Münchhausen ", "Rennschwein Rudi Rüssel", "Pinocchio" und "Das Gespenst von Canterville". Auch mit diesen Produktionen ist er in Deutschland, Österreich und der Schweiz immer wieder auf Tournee.

Mit seinen zahlreichen Hörbüchern für Erwachsene und Kinder ist er auf langen Autofahrten eine gern und viel gehörte Reisebegleitung und auch im Film und Fernsehen lässt er sich immer wieder blicken. Sei es beim "Tatort", "Polizeiruf" , "Hubert und Staller" oder in der preisgekrönten Deutsch - Französischen Kinoproduktion "Diplomatie" von Volker Schlöndorff.

Termine

Mi, 20.03.2019 10:00
Unterschleißheim, Bürgerhaus
So, 29.09.2019 17:00
Unterhaching, Kubiz