Krista Posch

 

Mitwirkende in

"R I L K E"
"Horváth"

 

Seit ihrem fünften Lebensjahr spielt die geborene Boznerin (Südtirol) Theater, spielt in  Filmen und TV-Serien und steht vor dem Mikrophon. Ihre Theater-Engagements führten sie nach ihrer Ausbildung am Wiener Max-Reinhardt-Seminar von Wien über Tirol und Zürich nach München, wo sie an allen großen Stadt- und Staats-Bühnen engagiert war. Sie arbeitete unter anderem mit den Regisseuren Xaver Schwarzenberger, Ruth Drexel, Karin Brandauer, Wolfgang Engel, Susanne Zanke, Peter Patzak .... sowie mit den Künstlerkollegen Klaus Maria Brandauer, Hans Brenner, Günther Maria Halmer, Ulrich Matthes, Jürgen Heinrich, Robert Giggenbach...und vielen, vielen Anderen.. (www.krista-posch.de)

Seit 1991 ist sie freischaffend. Sie schreibt Chanson-Texte, tritt mit Liedern und Lesungen auf, zuletzt zusammen mit dem Pianisten Peter Ludwig mit Horváths ‚Glaube Liebe Hoffnung’ aus ihrer Reihe „Theater am Tisch“.

Mit der Akkordeonistin Maria Reiter entstand gerade das literarisch-musikalische Programm RILKE mystisch. intim. spannend.

Peter Ludwig

Der Erfinder, Komponist und Pianist von „Tango Mortale“ schreibt Tangos, Chansons, Melodramen und Kammermusik (www.p-ludwig.com). Seine Bühnenmusiken werden international aufgeführt, seine Orchester-Arrangements sind gefragt. Solistisch tritt er als Improvisator auf. Für „Tango à trois“ schreibt er die Musik und spielt das Klavier. Außerdem dreht er Dokumentarfilme.